Wie funktioniert EMS? | TensCare.co.uk

Wie funktioniert EMS?

Was ist EMS?

EMS (elektrische Muskelstimulation) wird seit Jahrzehnten erfolgreich in der medizinischen Rehabilitation und im Training bei Leistungssportlern eingesetzt.

EMS produziert intensive und effektive Muskelkontraktion, die zu außergewöhnlichen Trainingseffekten führen und die Leistung schnell verbessen.

In der Rehabilitation ist EMS eine allgemein anerkannte Methode zur Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates. Elektrische Stimulation eines intakten peripheren Nervensystems, kann bei Patienten mit gestörter oder verloren gegangener Fähigkeit zur freiwilligen Muskelaktivität, motorische Reaktionen hervorrufen.

EMS wird häufig verwendet für:

  • Neuromuskuläre Facilitation
  • Muskelaufbau
  • Muskeltraining
  • Vorbeugung/Verlangsamung von Atrophie/Hypotrophie
  • Vorbeugung von postoperativer Muskelschwäche
  • Verringerung von Spastik
  • Erhalt oder Ausbau der Bewegungsbandbreite
  • Training bei partiellen peripheren Nervenschäden mit Anzeichen von Reinnervation
  • Behandlung von Skoliose
  • Inkontinenz-Behandlung

EMS wird in Verbindung mit Physiotherapie verwendet und sollte immer mit aktivem Training der Muskelkraft, Koordination und funktionellem Training kombiniert werden.

Im Training wird die Elektrotherapie-Technologie für alle Arten von Muskeltraining eingesetzt - Warm-Up, Kraft, Geschwindigkeit, Widerstand, Beständigkeit, Ausdauer und Erholung und Rehabilitation. Die Methode ist bekannt und ist eine hervorragende Ergänzung zum regulärem Training.

Vorteile von EMS

Der Einsatz von EMS kann zu schnelleren Fortschritten im Behandlungsprogramm führen. Die Methode ist einfach und eignet sich sowohl für die Behandlung im klinischen Setting als auch als Eigentherapie im eignen Heim.

Erfolgreiche Athleten auf der ganzen Welt haben die Vorteile von EMS, wie eine Verbesserung der lokalen Durchblutung und die Vergrößerung der Muskelfasern, für sich entdeckt. EMS unterstützt sowohl dabei die Aufnahme von Sauerstoff zu erhöhen, als auch bei der Verbesserung des metabolischen Austauschs und des Energieverbrauchs des Anwenders.

Wie funktioniert EMS

Muskelaktivität wird erzeugt, indem das zentrale und periphere Nervensystem elektrische Impulse zu den Muskeln unseres Körpers leitet. EMS verwendet externe elektrische Impulse, die durch die Haut spezielle Nerven stimulieren, welche wiederum spezielle Muskelgruppen versorgen.

Der Muskel reagiert auf unterschiedliche Weise, je nach Stromstärke, Dauer und Häufigkeit des elektrischen Impulses.

Muskeln bestehen aus zwei Arten von Fasern:

Rote Faser, diese kontrahieren langsamer und arbeiten aerob.

Weiße Fasern, diese kontrahieren schneller und können auch anaerob arbeiten.

Das Verhältnis von roten und weißen Fasern hängt davon ab, wie der Muskel beansprucht wird. Die Fasern können von Rot zu Weiß und umgekehrt wechseln, je nachdem welche Signale sie erhalten. Dies ist bekannt als trophischer Effekt.

Unterschiedliche Frequenzen haben unterschiedliche Effekte:

Niedrige Frequenzen (1-10 HZ), kombiniert mit langen Impulszeiten, haben einen reinigenden und entspannenden Effekt. Es wird gleichzeitig die Zirkulation im behandelten Muskel verbessert und die Entfernung von Stoffwechselendprodukten unterstützt (Lymphdrainage). Auch die Sauerstoffversorgung des Muskels wird verbessert.

Im Gegensatz dazu, kann eine mittlere Frequenz (20-50 Hz) zu einer hohen Belastung des Muskels führen und dadurch die Muskelstruktur verbessern. Durch eine schnelle Abfolge an Kontraktionen (Fibrillation).

EMS Elektroden-Platzierung

Die Elektroden befinden sich normalerweise in der Nähe des Motornervs des Muskels und das Gerät überträgt einen Impuls durch die Haut. Es steht eine große Anzahl an therapeutischen Einstellungen bereit. Die richtige Positionierung der Elektroden ist wichtig.

Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen zur EMS Elektroden-Platzierung

Behandlungszeit und Behandlungsintervall

Alle Programme verfügen über einstellbare Dauer mit einer Standardeinstellung von 20 Minuten. Je nach Muskelgruppe und Befinden des Patienten, kann die EMS Behandlung zwischen 15-60 Minuten und zweimal wöchentlich bis mehrmals täglich, durchgeführt werden.

Bitte holen Sie sich ärztlichen Rat, bevor Sie mit der EMS Behandlung beginnen, um ein besseres Verständnis für die richtige Behandlung Ihres Zustandes zu bekommen.